Sportförderung für Kinder.

In Kooperation mit der AFI (American Football International) unterstützen wir ein Pilotprojekt der Junior High – 5 on 5 Flagfootball, welches derzeit in 2 Schulen in Ghana umgesetzt wird.

American Football wird meist eher in westlichen Ländern gespielt. Um auch der afrikanischen Jugend American Football näher zu bringen und die Möglichkeit zu bieten diesen Sport auszuprobieren konnten wir durch eine gezielte Spende helfen dieses Sportprogramm zu starten und damit hoffentlich die ghanaische Jugend und Ghanas internationales Wachstum im Bereich Sport zu fördern.

Bei diesem Pilotprojekt soll es nicht bleiben!

Weiterhin wollen wir durch Geld-, und Sachspenden dazu beitragen die Sportförderung der Jugend in Ghana auszubauen. Bis Ende des Jahres soll das Projekt an weiteren 8 Schulen umgesetzt worden sein.

 

Am Sonntag, den 07.09.14 öffnete zum ersten Mal die Physiotherapiepraxis Balter ihre Türen in der Essenweinstraße Nr. 3.

Bei Sekt und Häppchen konnten nicht nur die umgebauten Räumlichkeiten – ehemals Schlecker und Sparkasse – begutachtet werden. Man konnte sich auch über das vielfältige Angebot der Praxis informieren und das freundliche und hilfsbereite Personal persönlich kennen lernen.

 

Eröffnet wurde die Praxis von Herrn Erik Balter, der seit 2004 als Physiotherapeut tätig ist und bereits gemeinsam mit seinem Vater Herrn Robert Balter seit 2006 eine ebensolche Praxis am Kronenplatz in Karlsruhe erfolgreich leitet.

In allen Bereichen seines Faches aus-, und fortgebildet, bietet er jetzt auch in der Oststadt ein vielseitiges und qualitativ hochwertiges Behandlungsspektrum an.

„Außerdem wird es in absehbarer Zukunft auch diverse Sportangebote für kleine Gruppen aber auch Einzeltraining geben“ so Herr Balter.

„Das gesamte Physiotherapie Balter Team freut sich auf die Arbeit in der Oststadt!“, so Herr Balter weiter. „Wir sind sehr zuversichtlich uns auf Lange Sicht zu etablieren und hier in der Oststadt eine zweite kleine Heimat zu finden! Wir freuen uns über jeden Menschen der zu uns kommt – auch gerne nur um die Praxis anzuschauen und „Hallo“ zu sagen!“